Highlights 2017

Carsten K. Rath - Highlights 2017

Das Jahr 2017 war reich an Schlagzeilen, Debatten und Umbrüchen in der Welt der Führung und des Service. In meinen Kolumnen und Beiträgen für BILANZ, WELT, FALSTAFF, FOCUS, BUSINESS PUNK, HANDELSBLATT, XING Insider sowie XING Klartext und AHGZ sowie in meinem Blog habe ich das Geschehen für Sie kommentiert und begleitet. Sollten Sie im Laufe des Jahres manchmal zu beschäftigt gewesen sein, um meinen Impulsen zu folgen – kein Problem! Hier kommen meine Highlights des Jahres: Die zehn meistgelesenen und meistdiskutierten meiner Medienbeiträge in 2017.
Ein Klick auf die Überschrift führt Sie jeweils zum vollständigen Beitrag in der Originalquelle bzw. zu meinem Blog.

BILANZ: Spezialisierte Sklaven

Spezialisierung galt noch vor wenigen Jahren als das zentrale Merkmal der modernen Arbeitswelt. Im Gegensatz zu früher tut jeder das, was er am besten kann, und möglichst wenig anderes. Die Realität in vielen Unternehmen sieht anders aus: Jeder tut etwas anderes als früher, aber wenig von dem, was er am besten kann.

HANDELSBLATT: Quote fressen Fortschritt auf

Einer neuen Studie zufolge sind Frauen in Führungspositionen noch die Minderheit: Nur drei von zehn Vorgesetzten sind weiblich. Sollte die Gleichberechtigung beschleunigt werden? Und wenn ja, wie? Wer hat wirklich etwas von der Frauenquote? Ist sie ein Schritt zu mehr Freiheit in den Köpfen? Und was hat der Kunde davon?

FALSTAFF: Lieber Kunde, ich bin doof!

Service ist eine Frage der Beziehung. Merkwürdig, dass viele Unternehmen dennoch keine Scheu haben, ihre Kunden vor den eigenen Mitarbeitern zu warnen. Wie soll ein Kundenbetreuer, Rezeptionist oder Verkäufer Kunden begeistern, wenn schon sein Namensschild ihn als ahnungslosen Neuling ausweist? Mangelndes Vertrauen in die Mitarbeiter ist eine selbsterfüllende Prophezeiung.

WELT: Wer führen will, muss allein sein können

Überall ist von agilen Teams, flachen Hierarchien, neuen Formen der Zusammenarbeit und sozialer Vernetzung die Rede – als wären wir alle nur noch Zahnrädchen einer großen Entscheidungsmaschine, die keine persönliche Verantwortung mehr kennt. Die Realität der Führung sieht oft ganz anders aus: Die schwierigen Entscheidungen treffen Führungskräfte oft einsam. Warum spricht darüber eigentlich niemand?

FOCUS ONLINE: Die nervigsten Chef-Sprüche – und was sie wirklich bedeuten

Viele Führungskräfte kommunizieren in Codes, die ihre Mitarbeiter regelmäßig in den Wahnsinn treiben. Die nervigsten Sprüche der Chefs, was sie bedeuten und welche Haltung dahintersteckt, erläutert Focus-Führungsexperte Carsten K. Rath.

BUSINESS PUNK: Die Büroparole von Carsten K. Rath

Was haben Excel-Templates und Best-Practice-Kopiervorlagen mit der Ankündigung einer Steuerprüfung gemeinsam? All diese Dinge sind ungefähr gleich motivierend. Deswegen sind Handlungsfreiheit und Spielraum für die Mitarbeiter unverzichtbar.

AHGZ: Die Empathie-Falle

Achtsamkeit ist derzeit ein großes Thema. Ratgeber-Artikel mit Achtsamkeits-Tipps für den stressigen Alltag häufen sich in den Medien. Und nicht nur das: Unternehmen werden mit Angeboten für Achtsamkeitstrainings regelrecht bombardiert. Aber was ist eigentlich Achtsamkeit? Ist sie wirklich das angepriesene Allheilmittel? Und vor allem: Helfen Achtsamkeitstrainings uns dabei, unseren Service zu verbessern?

BLOG: Der neue CKR: Zeit der Veränderung

Immer wieder spreche ich über die Kraft der Erneuerung. Ein ums andere Mal habe ich die Bereitschaft eingefordert, als Leader persönlich an der Veränderung zu wachsen. Dieser Anspruch gilt natürlich zuerst für mich selbst. Am 31. Oktober 2017 habe ich mein Leben und meine Arbeit radikal verändert und meine Anteile an den Kameha Hotels verkauft, um mich als Unternehmer in Freiheit weiterzuentwickeln.

BILANZ: Die Gesetze der Freiheit

Der permanente Wandel treibt uns voran: Überall wird auf Teufel komm‘ raus digitalisiert, disrupiert und reorganisiert – angeblich um flexibler und kreativer zu werden. Wie kommt es dann, dass wir scheinbar immer weniger Zeit fürs wesentliche haben? Im Mittelpunkt von Führung steht heute wie in Zukunft der Mensch. Ein 10-Punkte-Manifest für Führung, die auch morgen noch ihren Zweck erfüllt.

FALSTAFF: Mensch vs. Roboter: Service auf Teufel komm‘ raus

Die Digitalisierungs-Euphorie ebbt langsam ab – und weicht einer gewissen Skepsis gegenüber den digitalen Helfern, die vermeintlich unsere Jobs gefährden. Sind die Roboter die Zukunft des Service – oder ist der Service die Zukunft der Digitalisierung?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.