Der neue CKR: Zeit der Veränderung

Immer wieder spreche ich über die Kraft der Erneuerung. Ein ums andere Mal habe ich die Bereitschaft eingefordert, besser zu werden und als Leader persönlich an der Veränderung zu wachsen. Dieser Anspruch gilt natürlich zuerst für mich selbst. Heute ist ein Tag, an dem sich mein Leben und meine Arbeit radikal verändern. Ein Tag des Abschieds, vor allem aber ein Tag der Erneuerung. Denn ab heute wird alles anders. 2008 habe ich aus der Lust an der Veränderung die Marke Kameha gegründet und seither vier Häuser in Frankfurt, Bonn, Düsseldorf und Zürich in diesem Geiste eröffnet. Mit heutiger Wirkung verkaufe ich meine Anteile an der Kameha Holding und ihrer Tochtergesellschaften und ziehe mich als Gründer vollständig aus dem Unternehmen zurück. Mit diesem radikalen Schritt verschaffe ich mir die Freiheit, mich persönlich als Unternehmer weiterzuentwickeln: Ab sofort werde ich meine ganze Schaffenskraft meinen Unternehmungen als Gründer der Managementberatung RichtigRichtig.com sowie als Keynote-Speaker und Autor widmen. Wenn Sie mögen, blicken Sie aus diesem Anlass mit mir zurück und voraus:  

Seit 2008 steht die Marke Kameha für innovative Lifestyle-Konzepte, opulentes Design und herzlichen, exzellenten Service. Doch noch etwas stand vom ersten Tag an im Kern der Kameha-Philosophie: die Lust an der Veränderung. Sie war mein ganz persönlicher Anstoß für die Gründung dieses Unternehmens.

Ich blicke mit Stolz auf das, was wir als Team mit Kameha gemeinsam erreicht haben. Die Gäste sind bei Kameha stets der Maßstab für alles – der Anfang jedes Gedankens und die Inspiration für jede Veränderung, die Kameha in der Grand Hotellerie angestoßen hat. Und die „Kamehaner“ werden auch weiterhin alles dafür tun, dass das Kameha der Lieblingsplatz seiner Gäste bleibt.

Ich selbst habe meine Anteile an der Kameha Holding und ihrer Tochtergesellschaften zum 31. Oktober 2017 an meinen langjährigen Geschäftspartner Peter Mettler verkauft. In meiner eigenen Entwicklung vollziehe ich – nach der Übergabe der operativen Führung im letzten Jahr – nun den nächsten konsequenten Schritt und ziehe mich als Gründer vollständig aus dem Unternehmen zurück. Ab sofort werde ich mein Hauptaugenmerk meiner Managementberatung RichtigRichtig.com und meiner Tätigkeit als Vortragsredner und Autor zu den Themen Führung und Service widmen.

Zuvor möchte ich mit Ihnen auf diesen Abschnitt meines Unternehmerlebens zurückblicken. Mit Kameha haben wir eine Design- und Lifestyle-Marke in der Grand Hotellerie etabliert, die sich in vielen Details von den großen Hotelketten im Luxusbereich absetzt. Die Verbindung der altehrwürdigen Tradition der Grand Hotellerie mit zeitgemäßen, innovativen Service- und Design-Konzepten war mir dabei jedoch stets wichtig. Ich betrachte Kameha als konsequente Fortsetzung der großartigen Tradition der Grand Hotellerie mit modernen Mitteln. Denn ich bin davon überzeugt: Das ist es, was Sie sich als Gäste eines modernen Grand Hotels wünschen.

Als erstes Kameha-Projekt wurde 2008 die Kameha Suite Frankfurt eröffnet – eine Event-Location der besonderen Art, mitten in bester Lage im Frankfurter Bankenviertel, deren Eigentümer ich mit meinem Kollegen Christian Bordzio auch weiterhin bleiben werde. 2009 folgte das Grand Hotel Kameha Grand Bonn, das vom ehemaligen Außenminister Guido Westerwelle eröffnet wurde. Das ikonische Gebäude am Bonner Bogen erregte auch über die Region hinaus viel Aufmerksamkeit und wurde mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet. Die Kameha Residence an der Düsseldorfer Rheinfront fügte dem Kameha-Portfolio 2012 ein weiteres neues Hospitality-Konzept hinzu. Das jüngste Projekt der Kameha Holding, das 2015 eröffnete Kameha Grand Zürich, entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum vielfach preisgekrönten Flaggschiff der Gesellschaft. Unter anderem wurde das Haus zu einem der Top 10 City-Hotels der Schweiz gekürt. Das hauseigene Fine-Dining-Restaurant YOU erlangte 2016 erstmals einen Michelin-Stern. Zudem durfte ich als Gründer und CEO von Kameha stellvertretend für die Leistung des gesamten Teams unter anderem Auszeichnungen als Gastgeber des Jahres, Arbeitgeber des Jahres und Schweizer Newcomer-Hotelier des Jahres entgegennehmen.

Nun gebe ich meine Vision von Kameha und der Grand Hotellerie weiter. Mein Motto „Life is grand“ wird als Kern der Kameha-Philosophie weiterhin stilbildend sein. Auch in Zukunft werden die Gäste der Anfang jedes Gedankens sein. Ich selbst werde ab sofort liebevoll von außen beobachten, wie meine Vision von Kameha gedeiht.

Meine unternehmerischen Aktivitäten in der absehbaren Zukunft liegen nicht in der Hotellerie. Doch irgendwann werde ich noch einmal in die Grand Hotellerie zurückkehren. Sie werden als erste davon erfahren.

Bildergalerie Kameha

4 Kommentare zu “Der neue CKR: Zeit der Veränderung

  1. Franz Dannhauser, GF Thalgo Cosmetic GmbH

    Lieber Herr Rath,
    meine Hochachtung für das von ihnen geleistete. Seit sich unsere Wege kreutzten habe ich ihre Projeke verfolgt. Ende des Jahres geht nun mein beruflicher Weg zu Ende und ich werde bei Thalgo ausscheiden. Als Leiter der Geschäftsstelle des Verbandes Cosmetic Professional e.V. werde ich allerdings der Branche treu bleiben.
    Ich wünsche Ihnen für Ihren neuen Lebensabschnitt viel Erfolg und Freude beim Tun.
    Mit freundlichen Grüßen
    Franz Dannhauser

    Antwort
  2. Romy Britten

    Lieber Herr Rath,

    GROSSARTIG LIFE IS GRAND

    Ich wünsche Ihnen weiterhin den Mut zu Veränderungen!
    Motiviert und neugierig folge ich Ihren Inspirationen und Denkanstößen.
    Viel Glück bei Ihrem Tun.

    Beste Grüße
    Romy Britten

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.